Tomaten in allen Variationen

Hochgenuss in Rot und Gelb

Erstmals nachweislich kultiviert wurde die Tomate von den Azteken und den Inkas in Mittel- und Südamerika. Sie gaben der Frucht den Namen «tomatl». 1498 brachte Christoph Kolumbus die Pflanze nach Europa. Zuerst, bis ins 18. Jahrhundert, wurde sie bei uns zwar noch vornehmlich als Zierpflanze angesehen, setzte dann aber in enormer Sortenvielfalt zu einem wahren Siegeszug durch die Küchen der ganzen Welt an, der bis heute anhält. Dank ihren unerschöpflichen Möglichkeiten prägt sie rund um den Globus sogar nationale Spezialitäten - so z.B. den Sugo und die Pizze in Italien, das Ketchup in den USA oder die Ratatouille in Frankreich.