1. Globus
  2. Bonusprogramm
  3. Teilnahmebedingungen Pluscard

GLOBUS PLUSCARD – TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1. ZWECK

Die Magazine zum Globus AG «Globus» stellt Ihnen kostenlos eine Globus Pluscard (Pluscard) zur Verfügung, um Ihnen Vergünstigungen und andere Vorteile zu ermöglichen. Die Pluscard kann als Karte und / oder als App zur Verfügung gestellt werden. Der vorliegende Vertrag wird zwischen Ihnen und Globus abgeschlossen. Es werden die nachfolgenden Vereinbarungen getroffen:


2. BONUSPROGRAMM

Mit Ihrer Pluscard nehmen Sie automatisch und kostenlos am Bonusprogramm von Globus teil. Sie profitiere von Vergünstigungen und anderen Vorteilen wie z. B. Spezialangeboten exklusiv für Inhaberinnen und Inhaber einer Pluscard.


3. MITGLIEDSCHAFT BEIM SAVOIR VIVRE CLUB

Mit Ihrer Pluscard treten Sie automatisch und kostenlos als Mitglied dem Verein SAVOIR VIVRE Club bei. Der Verein SAVOIR VIVRE Club bezweckt die Förderung und Unterstützung gemeinnütziger und wohltätiger Bestrebungen, insbesondere in den Bereichen Beauty, Fashion, Food und Living, aber auch auf sozialem Gebiet. Weitere Informationen über die Mitgliedschaft beim Verein SAVOIR VIVRE Club sind unter anderem online unter globus.ch/savoirvivre abrufbar.


4. GÜLTIGKEITSDAUER UND UMGANG MIT IHRER PLUSCARD

Ihre Pluscard kann mit einem Verfalldatum versehen sein. In diesem Fall ist Ihre Pluscard bis zu diesem Verfallsdatum gültig und wird automatisch erneuert. Ihre Pluscard ist persönlich und nicht übertragbar. Sofern eine Unterschrift vorgesehen ist, müssen Sie eine neue Karte sofort nach Erhalt unterschreiben sowie die alte Karte sofort vernichten. Eine solche Karte ist nur mit Ihrer Unterschrift gültig. Ihre Pluscard bleibt jederzeit Eigentum von Globus und kann ohne Angabe von Gründen zurückgefordert werden. 


5. PLUSCARD MIT ZAHLFUNKTION 

5.1 ZAHLFUNKTION

Die Pluscard ermöglicht ergänzend zur Teilnahme am Bonusprogramm auch den bargeldlosen Einkauf «Zahlfunktion» bei Globus, bei der Interio AG und bei der Office World AG (gemeinsam die «Herausgeberinnen»). Sie müssen die Pluscard mit Zahlfunktion ausdrücklich beantragen. Ihr Antrag kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Der vorliegende Vertrag wird für die Zahlfunktion jeweils zwischen Ihnen und den einzelnen Herausgeberinnen geschlossen. 

Die Pluscard mit Zahlfunktion ist kostenlos (keine Jahresgebühr) und berechtigt Sie, bargeldlos zu bezahlen. Die entsprechenden Bezüge von Waren und Dienstleistungen sowie die daraus entstehenden Forderungen gelten als von Ihnen genehmigt:

a) mit Unterzeichnung des Verkaufsbeleges, oder

b) durch Angabe von Name, Kartennummer und allenfalls Verfalldatum, insbesondere bei Distanzgeschäften wie Telefon-, Korrespondenz- und Internet-Käufen, oder

c) durch andere authentifizierende Angaben wie z. B. amtlicher Ausweis, Fingerabdruck, Passwort oder PIN nach eigenem Ermessen der Herausgeberinnen.

5.2 ZUSATZKARTEN

Sie können Personen, die im gleichen Haushalt leben, die Nutzung Ihrer Pluscard mit Zahlfunktion ermöglichen (Zusatzkarten). Als Inhaberin bzw. Inhaber der Pluscard haften Sie unbeschränkt für alle Verpflichtungen, die aus der Verwendung von Zusatzkarten entstehen. Sie sind verpflichtet, für die Einhaltung  der vorliegenden Vereinbarungen bei der Verwendung von Zusatzkarten zu sorgen. Zusatzkarten können den gleichen digitalen Zugang zur Pluscard wie Ihre eigene Pluscard erhalten.

5.3 KREDITFÄHIGKEITSPRÜFUNG

Für die Zahlfunktion wird Ihre Kreditfähigkeit aufgrund Ihrer Angaben über Ihre Einkommensverhältnisse individuell geprüft. Sie erteilen die Ermächtigung, sämtliche für die Prüfung Ihres Antrages sowie für die Abwicklung des vorliegenden Vertrages erforderlichen Auskünfte (z. B. bereits registrierte Konsumkredite, Personalien, Zahlungsfähigkeit und weitere Verpflichtungen) bei öffentlichen Ämtern, privaten Stellen und Wirtschaftsauskunfteien sowie bei der Zentralstelle für Kreditinformationen und bei der Informationsstelle für Konsumkredite (ZEK/IKO) einzuholen.

Sie nehmen zur Kenntnis und anerkennen, dass der vorliegende Vertrag nach Massgabe des Konsumkreditgesetzes der IKO gemeldet wird. Zusätzlich erteilen Sie die Ermächtigung, den vorliegenden Vertrag einschliesslich ausstehendem Betrag bei Kartensperrungen, missbräuchlicher Kartenverwendung oder qualifiziertem Zahlungsrückstand der ZEK zu melden. Die ZEK ist ermächtigt, diese Daten anderen Mitgliedern der ZEK zugänglich zu machen.

5.4 KREDITLIMITE

Die Kreditlimite für eine Pluscard mit Zahlfunktion (inkl. allfälliger Zusatzkarten) wird nach einer erfolgreichen, individuellen Kreditfähigkeitsprüfung gewährt und beträgt in der Regel CHF 3000.–. Auf Zusehen hin kann Ihnen jederzeit eine vorläufige Kreditlimite von CHF 499.– gewährt werden, die nicht überschritten werden darf.

Ihre individuelle Kreditlimite wird Ihnen mit der Zusendung der Vertragskopie schriftlich mitgeteilt. Eine allfällige Anpassung der Kreditlimite ist jederzeit möglich und wird Ihnen ebenfalls mitgeteilt. Ohne Ihren schriftlichen Gegenbericht innert 10 Tagen gilt die mitgeteilte Limite als von Ihnen anerkannt. 

Eine kurzfristige Überschreitung der individuellen Kreditlimite ist möglich, wenn der ausstehende Betrag nach Erhalt der nächsten Abrechnung wieder entsprechend reduziert wird. Sie sind verpflichtet, die Pluscard nur so weit zu verwenden, als Sie zur fristgerechten Bezahlung der ausstehenden Beträge in der Lage sind.

5.5 ABRECHNUNG

Die monatliche (Sammel-)Abrechnung enthält die Forderungen für die getätigten Bezüge von Waren und Dienstleistungen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Interio AG und die Office World AG ihre entsprechenden Forderungen für Abrechnungen und Inkasso an Globus abtreten. Durch die monatliche Abrechnung entsteht keine neue Forderung. Abrechnungen, die nicht innert 4 Wochen ab Ausstellungsdatum schriftlich beanstandet werden, gelten als von Ihnen anerkannt.

5.6 ZAHLUNGSPFLICHT UND -KONDITIONEN

Sie verpflichten sich zur Bezahlung sämtlicher aus Bezügen von Waren und Dienstleistungen mit der Pluscard resultierenden Forderungen zuzüglich allfälliger Gebühren und Zinsen. Letztere sind der Gebührentabelle zu entnehmen und können von den Herausgeberinnen jederzeit, insbesondere bei veränderter Kostenstruktur, angepasst werden, was Ihnen in geeigneter Form (z. B. auf der Abrechnung) mitgeteilt wird.

Jahresgebühr CHF 0.--
Rechnungsgebühr CHF 0.--
Schaltereinzahlungsgebühr CHF 0.--
Mahngebühr pro Mahnung CHF 30.--
Zinssatz 0,94 % pro Monat (entspricht einem Jahreszins von 12 %)
Kartenverlustschutz (freiwillig mit separatem Antrag) CHF 15.--
Kartenersatz (entfällt mit Kartenverlustschutz) CHF 10.--
Adressnachforschung bei retournierten Rechnungen  CHF 20.--
Zahlungsnachforschung und Rückweisung LSV-Zahlung CHF 30.--
Gewünschte Kopien (Kaufbelege, Rechnungen etc.) Bis 6 Kopien gratis, ab 7. Kopie CHF 5.– pro Kopie 
Inkasso / Betreibungsspesen Nach Aufwand


Die Abrechnungen sind bei Erhalt zur Zahlung fällig. Sie schulden auf sämtlichen Transaktionsbeträgen einen Jahreszins von 12 % (0,94 % pro Monat) ab Abrechnungsdatum bis zur vollständigen Bezahlung. Die Herausgeberinnen können den Jahreszins jederzeit, insbesondere bei einer Anpassung des Höchstzinssatzes gemäss Verordnung zum Konsumkreditgesetz, ändern. Allfällige Änderungen werden Ihnen in geeigneter Form (z. B. auf der Abrechnung) mitgeteilt. Sie haben die freie Wahl zwischen zwei Zahlungsmöglichkeiten:

a) Begleichung des ganzen geschuldeten Betrags bis jeweils Ende des Monats, in welchem die Abrechnung ausgestellt worden ist. In diesem Fall wird Ihnen der Zins für die Transaktionen in diesem Abrechnungsmonat erlassen.

b) Monatliche Zahlung von mindestens 10 % des letzten Abrechnungsbetrags (aufgerundet auf CHF 10.–) bis Ende des laufenden Monats. Liegt der Abrechnungsbetrag unter CHF 500.–, beträgt die Mindestzahlung CHF 50.–.

Allfällige Teilzahlungen werden anteilsmässig auf die vertraglich mit Ihnen verbundenen Herausgeberinnen aufgeteilt und zuerst auf die Zinsforderung angerechnet. Sie geraten ohne Mahnung in Verzug, wenn die Zahlungen nicht wie vereinbart geleistet werden. In diesem Fall schulden Sie nebst Zins auch Mahngebühren  gemäss Gebührentabelle sowie Ersatz für sämtliche weiteren Auslagen und Aufwendungen, welche im Zusammenhang mit dem Einzug der überfälligen Forderungen entstehen. 


6. HAFTUNG UND VERLUST DER PLUSCARD

Melden Sie einen Verlust, Diebstahl oder eine missbräuchliche Verwendung Ihrer Pluscard unverzüglich telefonisch unter Telefon +41 58 455 27 53. Ausserhalb der Bürozeiten ist die Meldung bei der Globus-Filiale Zürich-Bahnhofstrasse, Telefon +41 58 578 14 71, zu machen. Bis zum Zeitpunkt der Verlustmeldung haften Sie für jede Verwendung Ihrer Pluscard vollumfänglich.


7. ADRESSÄNDERUNGEN

Namens- und / oder Adressänderungen sind innert 14 Tagen dem Globus Pluscard-Service, Industriestrasse 171, 8957 Spreitenbach, zu melden. Bis zur Meldung gelten Mitteilungen an die letztbekannte Adresse als gültig zugestellt. Bei Nichtmeldung werden Ihnen die Kosten für eine Adressnachforschung gemäss Gebührentabelle belastet.


8. UMGANG MIT DATEN

Sie erklären sich damit einverstanden, dass historische und zukünftige Daten zu Ihrer Person (z. B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) sowie Daten zu Ihren Aktivitäten (z. B. Informationen zur Zahlungs- und Bestellhistorie oder mit Bezug auf die Nutzung ihrer Apps oder die Besuche ihrer Websites) bearbeitet werden. Die Daten werden zum Zweck der Erbringung der angefragten und zur Entwicklung besserer Dienstleistungen, zur Bereitstellung und zum Verkauf von Waren, zur Identitäts- und Bonitätsprüfung, zum Risikomanagement, für Marketing und interne Statistiken sowie zu Analysezwecken wie insbesondere Warenkorbanalysen genutzt. Die Daten können an andere Unternehmen der Migros-Gruppe weitergeleitet werden, welche diese ebenfalls für die hier beschriebenen Zwecke nutzen dürfen.
Die Datenschutzerklärung von Globus, unter anderem online abrufbar unter globus.ch/datenschutz, bildet Bestandteil dieser Teilnahmebedingungen.


9. BEAUFTRAGUNG DRITTER

Globus ist berechtigt, für die Abwicklung sämtlicher Dienstleistungen aus der Vertragsbeziehung ganz oder teilweise Dritte zu beauftragen. Sie ermächtigen Globus, diesen Dienstleistern die zur Erfüllung der zugewiesenen Aufgaben nötigen Daten zur Verfügung zu stellen. Die Dienstleister werden vertraglich zur Einhaltung des schweizerischen Datenschutzniveaus verpflichtet.


10. Vertragsauflösung, Sperrung

Der vorliegende Vertrag ist von jeder Partei ohne Angabe von Gründen jederzeit fristlos kündbar. Eine Kündigung der Pluscard mit Zahlfunktion hat zur Folge, dass sämtliche offenen Beträge sofort nach Erhalt der Abrechnung zur Zahlung fällig werden. Bei einer Kündigung der Pluscard gelten allfällige Zusatzkarten als mitgekündigt. Globus behält sich das Recht vor, Ihre Pluscard und allfällige Zusatzkarten jederzeit 
ohne Nennung von Gründen zu sperren, einzuziehen oder die Einsatzmöglichkeiten einzuschränken. 


11. ÄNDERUNGEN DIESER TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Globus behält sich vor, jederzeit Änderungen und Verbesserungen am Pluscard-Programm vorzunehmen oder das Programm zu beenden. Die aktuell gültigen Teilnahmebedingungen sind online unter globus.ch/bedingungen-pluscard abrufbar. Globus wird Ihnen solche Änderungen in geeigneter Form (z. B. auf der Abrechnung) mitteilen.


12. ANWENDBARES RECHT

Der vorliegende Vertrag untersteht dem materiellen schweizerischen Recht.