1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. How Tos
  5. Avocados reifen lassen

Delicuisine How To

Avocados reifen lassen

 

 

Avocados reifen lassen – SO GEHT’S

«Wer kennt das nicht? Eine Guacamole ist geplant, oder ein Salat mit Avocados. Doch, oje, sie sind hart wie Steine. Hier verrate ich einige Tricks, damit die Avocados zum genussvollen Einsatz kommen können. Grundsätzlich sollten unreife Avocados nicht im Kühlschrank gelagert werden. Dort können sie nicht nachreifen. Dazu brauchen sie Zimmertemperatur. Kaufen Sie lieber reife, weiche Avocados. Wenn sie diese nicht sofort verwenden, dann können diese getrost für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Beim Kauf können Sie die Avocado auf Ihre Reife hin prüfen. Fühlt sie sich auf sanften Druck weich, aber nicht matschig an, ist sie perfekt. Ein dunkles Braungrün der Schale ist ein weiteres Zeichen von Reife. Ist sie hell und grünlich, dann haben Sie es mit einer unreifen Avocado zu tun. Haben sie eine solche gekauft, legen Sie diese in eine Papiertüte. Dort reifen Avocados wesentlich schneller. Sind Sie in einer akuten Avocado-Notlage, helfen diese zwei Tricks: Legen Sie Ihre unreife Avocado zusammen mit je 1 Banane und 1 Apfel über Nacht in eine Papiertüte. Reifes Obst entlässt Äthylen, das den Reifeprozess beschleunigt. Oder Sie halbieren die Avocado, wickeln diese gut in Alufolie ein und lassen sie im 200° C heissen Backofen für zirka 10 Minuten weich werden.»

Richard Kägi
Foodscout

Passende Produkte

Avocadomesser

Avocadomesser

Kuhn Rikon

CHF 9.90

Avocadomesser

Kuhn Rikon

CHF 9.90