1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. How Tos
  5. Heidelbeeren Konfitüre selber machen

Delicuisine How To

Heidelbeeren Konfitüre selber machen

 

 

Heidelbeeren Konfitüre selber machen – SO GEHT’S

«Die besten Konfitüren sind immer die selbstgemachten. Nehmen Sie sich die Zeit dazu, es lohnt sich. Schwierig ist das Kochen von Konfitüren nicht gerade und lange haltbar sind sie auch. Sie geben zudem ein schönes Gastgeschenk her. Besonders gerne mag ich Konfis aus saisonalen Beeren und Steinfrüchten, deren Aromen mich durchs ganze Jahr begleiten. So liebe ich den leicht sauer-süssen, nach kühlem Wald riechenden Geschmack von Heidelbeeren. Diesen fange ich mit dieser einfachen Zubereitung in Gläser ein, damit ich mich daran lange erfreuen kann.

Für 5 x 220 ml Gläser Heidelbeer Konfitüre brauchen Sie

1 kg Heidelbeeren
600 g Kristall- oder Gelierzucker
2 Zitronen, Saft

Zum Konfi machen schmeissen Sie alle Zutaten zusammen in einen Topf mit schwerem Boden und bringen sie zum Kochen. Den braunen Schaum, der dabei entstehen kann, sollten Sie immer abschöpfen. Kochen Sie alles bis auf 105 °C, das dauert zirka 15-20 Minuten, und rühren das Ganze ab und zu um. Haben Sie kein Zuckerthermometer zur Hand, geht es auch folgendermassen, um den richtigen Gelierpunkt festzustellen: Einen Löffel der kochenden Konfitüre auf einen flachen, kühlschrankkalten Teller geben und verrühren. Dann den Teller senkrecht halten. Wenn die Konfitüre nicht herausfliesst, ist sie fertig gekocht. Nun füllen Sie die heisse Beerenflüssigkeit in sterilisierte Gläser und verschliessen sie gut. Diese sterilisieren Sie in kochendem Wasser für 10 Minuten. Dann vollständig abkühlen lassen.»

Richard Kägi
Food Scout