1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. How Tos
  5. Trüffel: Auswahl, Verwendung & Aufbewahrung

delicuisine how to

Trüffel: Auswahl, Verwendung & Aufbewahrung


TRÜFFEL: AUSWAHL, VERWENDUNG & AUFBEWAHRUNG 

Gerade weil Trüffel so kostbar sind, ist es wichtig zu wissen, wie am besten damit umgehen. Das fängt bei der Auswahl an. Entweder Sie haben grenzenloses Vertrauen in Ihren Händler, dann ist das gut so. Oder dann lassen Sie sich die Trüffel in die Hand geben und riechen daran. Sie merken es sofort: Wenn sich ein modriger Unterton bemerkbar macht, oder der Trüffelpilz ist weich und fühlt sich auch etwas schwammig an, dann Hände weg!

Trüffel sollten ständig gekühlt werden, also gut verpackt zügig nach Hause damit und ab in den Kühlschrank. Bis zum Verzehr wickelt man die aromatischen Knollen am besten in Küchenpapier und bewahrt sie in einem geschlossenen Tupperware-Behälter im Kühlschrank auf.

Gewaschen müssen sie in der Regel nicht mehr werden. Sie sollten schon sauber und von Erdkrumen befreit sein, sonst bezahlt man diese kostspielig mit. Bilden sich doch irgendwelche braune Stellen, diese einfach vorsichtig wegschneiden.

Weisse Trüffel sollten weder mitgekocht oder erhitzt werden, weil das ihr Aroma verändert. Die Schwarzen eigenen sich viel besser dazu und geben ihr Aroma beim Kochen und Garen gerne ab.  Dennoch sind sie auch roh über Speisen geraffelt oder gehobelt, eine köstliche Zugabe. Trüffel, ob weiss oder schwarz, sollten unbedingt innerhalb weniger Tage konsumiert werden, sie verlieren ihr Aroma rasch. Bitte auch nie Trüffelreste zusammen mit Reis in ein Glas geben. Der Reis absorbiert sofort sämtliche Feuchtigkeit, und der Trüffel schrumpelt und riecht nach kurzer Zeit nach Moder und feuchtem Waldboden. Aromen, die niemand wirklich im Risotto haben möchte.

Passende Produkte

Vorratsdose aus Glas

Vorratsdose aus Glas

GLOBUS

CHF 15.90

Vorratsdose aus Glas

GLOBUS

CHF 15.90