1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Auberginen mit Büffelmozzarella

delicuisine rezept

Auberginen mit Büffelmozzarella

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen 

2 Auberginen
250 g Büffelmozzarella
300 g Cherry- oder Strauchtomaten
etwas Tomatensugo
1 Bund Basilikum
Olivenöl ‚extra vergine’
gereifter Aceto Balsamico
Fleur de Sel

richi kägi

Foodscout

richi kägi

«Die Idee für diese so einfache wie spektakuläre Vorspeise kam mir beim Campen auf Fraser Island, im australischen Queensland. Ich leitete dort für eine Universität in Brisbane Touren in die Nationalparks und musste dreimal täglich für die Studenten kochen. Und es war in einer Zeit, als das Auftürmen der Zutaten zum fertigen Gericht auf den Tellern gerade sehr on vogue war. Im Backofen bräunen die Auberginenscheiben schöner und weicher als auf dem Grill, aber dazumal hatte ich natürlich nur das offene Feuer mitten im Busch. Türmen Sie nicht mehr als 4 Lagen aufeinander, Einsturzgefahr!»



Zubereitung

1

Backofen auf 200° C vorheizen.

2

Tomaten halbieren, nebeneinander in eine feuerfeste Form schichten, grosszügig mit Olivenöl beträufeln und bei 100° C 1 Stunde im Backofen rösten. Etwas Fleur de Sel und 2 EL Aceto Balsamico darübergeben. Eine weitere Stunde rösten, abkühlen.

3

Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden, grosszügig mit Olivenöl bepinseln. Auf einem Backblech beidseitig je 15 Minuten backen bis sich eine braune Kruste bildet. Auf Küchenpapier abkühlen lassen.

4

Mozzarella in Scheiben schneiden.

5

Anrichten

 Auberginenscheiben auf dem Teller abwechslungsweise mit Tomaten, Sugo, Mozzarella und Basilikumblättern aufeinander schichten. Die einzelnen Schichten jeweils mit Fleur de Sel, schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und mit Olivenöl beträufeln. Ein paar Tomatenhälften rundherum anrichten.

 Tipp: bei Zimmertemperatur servieren.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

david o'halloran

senior buyer wine & BEVERAGES

david o'halloran

«Dass ich ein glühender Anhänger der Weinbaugenossenschaft Terlan bin, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Warum auch, es sind allesamt grandiose Weine, die hier mit grösster Sorgfalt und Fachwissen gekeltert werden. Der Der Terlaner Classico, eine Cuvée aus Pinot Bianco, Chardonnay und Sauvignon Blanc verspricht schon in der Nase ein wahres Feuerwerk an reifer Frucht, mir kommen da Pfirsiche, aber auch duftende Äpfel und etwas Minze in den Sinn. Die salzige Mineralität im Abgang  harmoniert ganz wunderbar mit den fruchtigen und reifen Geschmäckern dieses aussergewöhnlichen Weissweins und unterstützt bemerkenswert die cremige Würzigkeit der Auberginen und des Bufala.»

Alternative
Teruzzi + Puthod
Terre di Tufi

Passende Produkte