1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Baskischer Käsekuchen

Baskischer Käsekuchen

Delicuisine Rezept

Baskischer Käsekuchen

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

> 60 Minuten

Zutaten für 12 Personen

1 Kilo Frischkäse (Philadelphia oder anderer, Zimmertemperatur)
350 g Kristallzucker
¼ TL Salz
5 grosse Eier
500 ml Doppelrahm
30 g Weissmehl

Food Scout

Richard Kägi

Food Scout

«Im „La Viña“, einem Lokal in der Innenstadt von San Sebastian, türmen sich täglich unzählige Backformen aufeinander, die alle mit diesem fantastischen Kuchen gefüllt sind, der als der legendärste und beste in ganz Europa gilt. Einheimische wie Touristen stehen hier jeden Tag geduldig an, um dieses Meisterwerk, das im Baskenland zum Goldstandard geworden ist, zu ergattern. Das wichtigste Merkmal dieses sündigen Desserts, das sich zwischen Cheesecake und Flan bewegt, ist seine unglaubliche Fülle. Und mit nur gerade fünf einfachen Zutaten ist die Köstlichkeit geradezu episch. Dieser Kuchen braucht weder Teig noch Kruste. Im Backofen bräunt die Aussenfläche der cremigen Masse rasch und formt eine natürliche Kruste, die den Kuchen zusammenhält. Vielleicht müssen Sie mit der Backzeit etwas experimentieren, da nicht jeder Backofen genau gleich stetig heizt. Ist er innen noch zu weich, backen Sie diesen ein nächstes Mal etwas länger oder lassen ihn nach dem Abkühlen im Kühlschrank fester werden. Zugegeben, ein Leichtgewicht ist er nur im Geschmack. Die mächtige Fülle an Zutaten ist aber für 12 Portionen gedacht, was die Sache doch etwas relativiert.»

Zubereitung

1

Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen

2

Frischkäse-Masse Zubereiten

Zucker und Frischkäse gut verrühren und das Salz hinzufügen. Die Eier einzeln einarbeiten und den Rahm unterrühren. Das Mehl zugeben und vorsichtig untermischen.

3

Backform vorbereiten

Eine Springform von 25 cm Durchmesser mit Backpapier belegen (Kuchenform mit Backpapier auslegen) Das Backpapier soll dabei etwas über den Rand hinausragen.

4

Backen

Die Frischkäse-Masse in die Form füllen und 60 Minuten oder so lange backen bis die Oberfläche stark gebräunt ist – sie darf auch ruhig ein wenig verbrannt aussehen. Das Innere soll aber noch schön wabbelig sein, es wird sich später noch etwas festigen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Sobald er komplett abgekühlt ist, das Backpapier entfernen und aufschneiden.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

DAVID O'HALLORAN

SENIOR BUYER WINE & BEVERAGES

DAVID O'HALLORAN

«Zu diesem monumentalen Kuchen trinken Sie am besten einen Sherry. Sehr gut passt ein komplexer, kraftvoller Oloroso, der aus Palomino-Trauben gekeltert ist. Mit seiner noblen, nussigen Trockenheit kann er der grossen Fülle des Kuchens schön entgegenhalten. Wählen Sie auf keinen Fall einen süssen Wein dazu, das wäre dann wirklich zu viel des Guten.»

Oloroso Full Dry Sherry

Barbadillo

Oloroso Full Dry Sherry

CHF 15.90

Barbadillo

Oloroso Full Dry Sherry

CHF 15.90

Passende Produkte

Feinkristall-Zucker

Zuckermühle Rupperswil

Feinkristall-Zucker

CHF 1.90

Zuckermühle Rupperswil

Feinkristall-Zucker

CHF 1.90