1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Bouillabaisse

Bouillabaisse

Delicuisine Rezept

Bouillabaisse

Description

Niveau

mittel

Zeitaufwand

> 60 Minuten

Zutaten für 4-6 Personen

Bouillon

1 Kilo Rouget (Meerbarben), ausgenommen, grob gehackt
1 Dorade, etwa 800 g, ausgenommen, grob gehackt
1 Snapperkopf mit Gräten (vom Fischhändler präpariert)
10 Prawns, King oder Carabineros, roh, 4 davon dreigeteilt, die restlichen ganz lassen
Die Schalen von 1-2 gefrorenen Hummerschwänzen (Fleisch für Bouillabaisse beiseite stellen)
1 Zwiebel, grob gehackt
½ Karotte, grob gehackt
1 Fenchel, grob gehackt
1 kleiner Lauch, gewaschen und dick gescheibelt
3 reife Tomaten, quer halbiert
1 ganze, kleine Knoblauchknolle, quer halbiert
1 Bund glattblättrige Petersilie, nur die Stengel
1 EL Tomatenpüree, vermischt mit 1 EL warmen Wasser
1 TL Fenchelsamen, plus einige für die Bouillabaisse
1 kleines Lorbeerblatt
1 kleiner Bund Thymian, plus 3 TL Thymianblätter zum Servieren
1 TL Safranfäden, plus einige Prisen zum Servieren

Bouillabaisse

1 Baguette, in Scheiben geschnitten
1 grosse Zwiebel, fein gehackt
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
Olivenöl ‘extra vergine’
6 Peretti Tomaten, gehäutet, entkernt, grob gehackt
1 Bund Prezzemolo, ¾ der Blätter grob gehackt, Rest zum Servieren
1-2 Hummerschwänze, beiseite gelegtes Fleisch 
2 Kilo gemischte, frische Fische und Fischfilet (Meerbarben, Loup de Mer, Kabeljau, St. Pierre, Snapper), in 5 -6 cm grosse Stücke geschnitten

Foodscout

Richard Kägi

Foodscout

«Die Bouillabaisse bringt uns weit zurück in die Vergangenheit armer Fischer in Marseille. Die Fischersfrauen kochten am Strand über dem Feuer aus den kleinen, grätereichen und deshalb schwer verkäuflichen Fischen einen Eintopf, den sie mit Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch würzten. Daraus wurde mit der Zeit ein glorioses, festliches Fischgericht, dessen Magie aus Geschmack, Geruch und der visuellen Präsentation besteht. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Bouillon, die man grundsätzlich aus denselben Fischen und Meeresfrüchten zubereitet wie das finale Gericht, und dass beim Kochen die Suppe nie abgeschöpft wird. Gerade für festliche Essen oder eine grosse Tafelrunde ist die französische Bouillabaisse eine perfekte Wahl. Gerade diese Version hier kann soweit vorbereitet werden, dass es vor dem Servieren nur noch 15 Minuten Zeit braucht, um sie auf den Tisch zu bringen. Und: Zu jeder echten Bouillabaisse gehört die traditionell dazu servierte Sauce Rouille» 

Zubereitung

1

Am Vortag Bouillon kochen.

Alle Fischstücke, die geteilten Prawns und die Hummerschalen unter fliessendem, kalten Wasser gut abspülen, so bleibt die Brühe klar.

Zusammen mit 1 EL Salz in einen grossen Topf schichten, alle anderen Zutaten darauflegen und mit kaltem Wasser auffüllen bis alles bedeckt ist.

Langsam zum Kochen bringen.

1 Stunde ganz leicht köcheln lassen, Herd abschalten und eine weitere Stunde ziehen lassen.

Durch ein grosses Sieb (z.B. ein konisches Chinois) ableeren, feste Teile mit Koch- oder Holzkelle gut auspressen, kalt stellen. Falls nicht alles für die

Bouillabaisse benötigt wird, den Rest einfrieren. 

2

Bouillabaisse zubereiten

Baguette rösten 

Backofen auf 160° C vorheizen, Baguette-Scheiben golden backen, zirka 8-10 Minuten.

3

Fisch und Meeresfrüchte vorbereiten

1 grosse flache Pfanne (oder 2 kleinere) mit Olivenöl bestreichen.

Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Petersilie, Safran und Fenchelsamen darin gleichmässig verstreuen, Fisch, ganze King Prawns und Hummerstücke in einer einzigen Lage eng beieinander darauf verteilen.  

Tipp: Bis hier kann die Bouillabaisse auch am Tag davor vorbereitet und zugedeckt im Kühlschrank zur Fertigstellung aufbewahrt werden.

4

Fischsuppe kochen

Bouillon auf grosser Flamme aufkochen, die Pfanne mit dem Fisch ebenfalls erhitzen und Bouillon mit der Suppenkelle hineinschöpfen, bis alles knapp bedeckt ist.

Aufkochen lassen, zirka 4-5 Minuten, dann Hitze reduzieren und etwa 8 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

Nach 5 Minuten Garungsgrad prüfen.

Mit feingeschnittener Petersilie bestreuen und mit Rouille und den gerösteten Baguette-Scheiben servieren. 

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

DAVID O'HALLORAN

SENIOR BUYER WINE & BEVERAGES

DAVID O'HALLORAN

«Auf der ‚Domaine Remoissenet’ in Beaune weiss man seit 150 Jahren wie grosse, weisse Burgunder schmecken sollen. Und die Familien-Domaine hat ihre Kunden noch nie enttäuscht. Seit einiger Zeit im Besitz amerikanischer Kunstsammler, hat die Qualität sogar noch einen Zacken zulegen können. Der ‚Saint Romain’ begeistert mit einem würzigen Schmelz, eleganten Zitrusnoten und einem gewaltigen Abgang. Ein wunderbarer Begleiter zur festlichen Bouillabaisse.» 

Saint-Romain 2016

Remoissenet Père & Fils

Saint-Romain 2016

CHF 39.90

Remoissenet Père & Fils

Saint-Romain 2016

CHF 39.90

Passende Produkte

Olio Extra Vergine di Olive I.G.P. Toscano

***delicatessa

Olio Extra Vergine di Olive I.G.P. Toscano

CHF 24.90

***delicatessa

Olio Extra Vergine di Olive I.G.P. Toscano

CHF 24.90
Servietten UTENA UNI

Servietten UTENA UNI

GLOBUS

CHF 14.90

Servietten UTENA UNI

GLOBUS

CHF 14.90
Ausstechform Haifisch

Ausstechform Haifisch

BIRKMANN

CHF 5.50

Ausstechform Haifisch

BIRKMANN

CHF 5.50
Bräter SIGNATURE

Bräter SIGNATURE

Le Creuset

CHF 379.90

Bräter SIGNATURE

Le Creuset

CHF 379.90