1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Focaccia di Recco

Rezept Claudio del Principe

Focaccia di Recco

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 30 Minuten

Zutaten für 8 Personen (2 grosse Backbleche)

500 g Pizzamehl mit hohem Kleberanteil
250 ml Wasser
100 ml Olivenöl ‚extra vergine’ plus Öl für das Blech und zum Beträufeln
1 TL feines Meersalz
750 g Stracchino-Käse

Claudio del Principe

Foodblogger

Claudio del Principe

«Eine Focaccia wie keine andere. Sie stammt aus dem ligurischen Küstenort Recco und ist fast nirgendwo sonst in Italien zu finden. 2012 erhielt sie sogar eine geschützte Ursprungsbezeichnung: ‚Focaccia di Recco col Formaggio I.G.P.‘ Das Spezielle ist ihr hauchdünner Teig ohne Hefe, der relativ schnell und einfach zubereitet werden kann, und der cremig-zerlaufende Stracchino-Käse zwischen den knusprigen Teigschichten. Am besten schmeckt die Focaccia di Recco direkt aus dem Ofen. Als Antipasto oder als Snack wird sie in rechteckige Stücke geschnitten und gemütlich in der Runde von Hand gegessen. Als edle oder festliche Variante kann man sie mit gehobeltem Trüffel verfeinern. Es lässt sich auch gut nur ein Blech zubereiten (für 4 Personen), dann einfach die Zutaten halbieren.»

Claudio Del Principes Foodblog www.anonymekoeche.net ist einer der erfolgreichsten im deutschen Sprachraum. Der Sohn italienischer Einwanderer ist zudem auch bekannter Kochbuchautor. Er liebt die einfache, gute italienische Küche und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Basel.


Zubereitung

1

Mehl, Wasser, Öl und Salz in der Knetmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Backblech einölen, Ofen auf 250° C Unter-/ Oberhitze vorheizen.

2

Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 1 cm dick ausrollen, dann vierteln. Handrücken bemehlen und ein Teigstück über beiden Handrücken hauchdünn und durchschimmernd ausziehen. Dabei kreisend und mit leichtem Zug nach aussen bewegen. Dabei das Eigengewicht des Teigs für die Zugkraft nutzen.

3

Den hauchdünnen Teig vorsichtig über das Backblech schlagen. Käse von Hand in nussgrosse Stücke zupfen und locker über dem Boden verteilen.

4

Zweites Teigviertel ausziehen, locker über das Backblech schlagen, auf das mit Käse belegte erste Stück legen und über die Ränder ziehen. Überschüssigen Teig am Rand entlang abschneiden. Mit 2 Fingern 4 bis 6 kleine Risse in den oberen Teig reissen, damit die Luft beim Backen entweichen kann.  

5

3. und 4. Teigviertel auf einem zweiten Blech zubereiten.

6

Focaccia mit wenig Olivenöl beträufeln und mit feinem Meersalz abschmecken. Zwischen 5 und 7 Minuten backen, bis sie eine schöne Farbe annimmt. Noch heiss und knusprig in Stücke teilen und geniessen. Nach Belieben schwarzen oder weissen Trüffel über den Käse hobeln.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

david o'halloran

senior buyer wine & beverages

david o'halloran

«Wer seit 1385 Wein macht, dem nehmen wir gerne seine Kompetenz ab! Die Familie Antinori besitzt mehrere Weingüter in der Toskana und in Umbrien, Jahr für Jahr entstehen hier wie dort grossartige Weine. Auf dem Gut GUADO AL TASSO in Bolgheri wird ein sortenreiner Vermentino produziert, der wie geschaffen ist, die köstlichen Fragmente der Focaccia di Recco hinunterzuspülen. Er ist so unkompliziert wie das Teiggericht selbst und wird wirklich jedem Vergnügen bereiten. Ein saftiger und lebhafter Wein, der sehr gut mit dem geschmolzenen Käse der Focaccia harmoniert.»

Passende Produkte

A casa: Gut kochen, besser essen

A casa: Gut kochen, besser essen

AT-VERLAG

CHF 39.90

A casa: Gut kochen, besser essen

AT-VERLAG

CHF 39.90
Schneidebrett

Schneidebrett

TRUDEAU

CHF 139.00

Schneidebrett

TRUDEAU

CHF 139.00
Küchenschürze

Küchenschürze

GLOBUS

CHF 59.90

Küchenschürze

GLOBUS

CHF 59.90