1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Honig-Orangenblüten-Amaretti

Honig-Orangenblüten-Amaretti

Delicuisine Rezept

Honig-Orangenblüten-Amaretti

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 60 Minuten

Zutaten für etwa 20 stück 


200 g Mandeln, gemahlen
110 g Kristallzucker
1 Bio-Orange, Schalenabrieb
1 Bio-Zitrone, Schalenabrieb
1 TL feines Meersalz
60 g  Eiweiss (von 2 kleinen Eiern)
40 g Honig
4 Tropfen Mandelextrakt
¼ TL Orangenblütenwasser
100 g Mandelblättchen

etwas Puderzucker zum Bestäuben


 

Foodscout

Richard Kägi

Foodscout

«Diese bereits zum Anschauen wunderbaren Amaretti  werden ganz ohne Mehl gebacken. Deshalb eigenen sie sich auch als Leckerbissen für glutenunverträgliche Schleckmäuler. Die Mandeln übernehmen hier die Hauptrolle, darum sollte man die besten verwenden, die man auftreiben kann. Dieses Rezept ist eine weitere süsse Inspiration aus Ottolenghis fantastischem Back- und Dessert-Fundus.» 

Zubereitung

1

Teig vorbereiten

 

Gemahlene Mandeln, Zucker, Salz und beide Zitrusschalen in eine grosse Schüssel geben.
Eiweiss mit der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen. 

Honig in einer kleinen Pfanne erhitzen. Kurz bevor er kocht, die Eiweiss-Rührgeschwindigkeit erhöhen und für 30 Sekunden schlagen, bis der Schaum weiche Wellen schlägt. Währenddessen den Honig kochen lassen.

Honig vom Herd nehmen, Küchenmaschine auf niedrige Geschwindigkeit stellen, und den flüssigen Honig in gleichmässig dünnem Strahl zum Eiweiss mischen. 1 Minute weiterrühren, bis die Masse abkühlt und fest ist. 

2

TEIG FERTIGSTELLEN 

Schwingbesen durch einen Rührhaken ersetzen. 

Mandel-Zuckermischung, Mandelextrakt und Orangenblütenwasser zur Masse hinzugeben und mischen bis sich ein formbarer, weicher Teig gebildet hat.  

Den Teig in einer Schüssel im Kühlschrank zugedeckt für mindestens 1 Stunde fest werden lassen. 

3

AMARETTI FORMEN 

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und vierteln, zu je etwa 100 g. 

Einen Viertel der Mandelblättchen auf ein Brett streuen, darauf 1 Teigportion zu einer 30 x 1,5 cm dicken Rolle formen und in den Blättchen wälzen.

Ein kleines Blech, das in den Kühlschrank passt, mit Backpapier belegen, die Rolle sorgfältig darauf heben. Die restlichen 3 Portionen gleich verarbeiten.  

Blech mit den Teigrollen abdecken und mindestens 2 Stunden, maximal 2 Tage in den Kühlschrank stellen. 

4

BACKEN VORBEREITEN 

Backofen auf 190° C vorheizen. Backblech mit Backtrennpapier auslegen.  

Teigrollen in  6 cm grosse Stücke schneiden und in gesiebtem Puderzucker rollen bis sie rundherum bestäubt sind. 

5

BACKEN

Amaretti auf dem Blech verteilen und 13 - 15 Min backen, sie sollen goldbraun aber noch weich sein. 

6

FERTIGSTELLEN

Amaretti mindestens 10 Minuten abkühlen lassen. Noch warm essen oder bis 10 Tage luftdicht verschlossen aufbewahren. 

7

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

DAVID O'HALLORAN

SENIOR BUYER WINE & BEVERAGES

DAVID O'HALLORAN

«Dazu passt ein duftender Kräutertee, aber auch weisse und grüne Tees sind schöne Begleiter. Auch eine gute Wahl ist ein feiner Kaffee, wie zum Beispiel der Morettino, der Klassiker aus Palermo.» 

Passende Produkte

Mehl- und Puderzuckersieb

Mehl- und Puderzuckersieb

BIRKMANN

CHF 14.90

Mehl- und Puderzuckersieb

BIRKMANN

CHF 14.90
KitchenAid KSM175 PLATINUM SET

KitchenAid KSM175 PLATINUM SET

KITCHENAID

CHF 999.00

KitchenAid KSM175 PLATINUM SET

KITCHENAID

CHF 999.00