1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Makrelen vom Grill

Makrelen vom Grill

Delicuisine Rezept

Makrelen vom Grill

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 30 Minuten

Zutaten für 4 personen

4 Makrelen
2 EL Zitronenconfit selber gemacht oder Harissa selber gemacht
Je 1 Bund Oregano und Thymian
100 ml Olivenöl

Foodscout

Richard Kägi

Foodscout

«Wenn ich drei Fischarten aufzählen müsste, die sich am besten zum Grillieren eignen, dann gehören ganz sicher Makrelen dazu, neben Sardinen und flachen Fischen wie Steinbutt oder Flunder. Die Makrele ist überaus fetthaltig, das Fleisch bleibt dadurch extrem saftig und ihre Haut verwandelt sich auf dem Rost über dem Feuer in eine knusprige Köstlichkeit. Zudem ist die Makrele ein preiswerter Fisch, den man seltsamerweise in Schweizer Fischtheken selten antrifft. Auf Vorbestellung kann ihn aber jeder Fischhändler besorgen. Das seitliche Einschneiden lässt die Hitze gleichmässig in den Körper dringen und lässt genügend Platz für das frisch-aromatische Zitronenconfit.»

Zubereitung

1

Auf dem Grill eine Glut präparieren

Makrelen waschen und trocknen, auf beiden Seiten etwa 8 mm tief einige Male einschneiden, so dringt die Grill-Hitze besser ins Innere des Fisches. Salzen Pfeffern, in die Schnitte und in den Bauch etwas Zitronenconfit streichen, Bauch mit Oregano und Thymian füllen. Mit Olivenöl bepinseln. Auf dem gut eingeölten Rost oder im Grillkorb auf jeder Seite etwa 10-15 Minuten grillieren.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

DAVID O'HALLORAN

SENIOR BUYER WINE & BEVERAGES

DAVID O'HALLORAN

«Was passt hier besser? Ein kräftiger, opulenter Weisswein oder einen leichter, saftiger, etwas gekühlter Rotwein? Meine Wahl für die Makrelen vom Grill fiel auf einen Roten, und zwar den Pinot Noir von Obrecht aus der Bündner Herrschaft. Olfaktorisch ist dieser Tropfen ein typischer Pinot Noir mit vielen Aromen nach roten Beeren, die charmant in der Nase tanzen. Herrlich! Der Gaumen zeigt sich elegant, frisch und harmonisch mit klarer Aromatik nach Sauerkirschen und Erdbeeren. Dieser authentische, sehr gelungene Pinot Noir ist kraftvoll genug, um gegen den intensiven Geschmack der Makrelen zu bestehen.»

Pinot Noir 2017
Last pieces

Francisca und Christian Obrecht

Pinot Noir 2017

CHF 21.90

Francisca und Christian Obrecht

Pinot Noir 2017

CHF 21.90

Passende Produkte

Bio-Olivenöl

***delicatessa

Bio-Olivenöl

CHF 19.90

***delicatessa

Bio-Olivenöl

CHF 19.90
Fischgrätenzange INOX

Fischgrätenzange INOX

TRIANGLE

CHF 29.90

Fischgrätenzange INOX

TRIANGLE

CHF 29.90
Schneidebrett

Schneidebrett

Epicurean

CHF 329.90

Schneidebrett

Epicurean

CHF 329.90