1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Mangold-Kartoffelgratin mit Taleggio

Mangold-Kartoffelgratin mit Taleggio

Delicuisine Rezept

Mangold-Kartoffelgratin mit Taleggio

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 60 Minuten

Zutaten für 4 Personen

1 grosser Bund Mangold (oder Krautstiel)
2 grosse Lauchstangen, nur das Weisse und Hellgrüne
1,2 Kilo kleinere Kartoffeln
2 EL Olivenöl ‚extra vergine’
350 ml Vollrahm
3 EL frische Thymianblättchen
120 g Parmesan gerieben
220 g Taleggio Käse, in fingernagelgrosse Stücke geschnitten
3 EL Butter
30 g grobes Paniermehl oder Brotkrumen

Richi Kägi

Foodscout

Richi Kägi

«Dieser Gratin ist eine ideale Beilage zu lange geschmortem Fleisch. Ich bereite ihn aber auch immer wieder als Mahlzeit für sich zu, da ich als Flexitarier immer wieder auf Fleisch verzichte. Die Zubereitung benötigt etwas Zeit, aber der Gratin lässt sich auch genau am Tag vor dem Backen fertigstellen. Anstelle von Mangold kann man auch Krautstielblätter verwenden.»

Zubereitung

1

Gemüse rüsten und vorbereiten

Backofen auf 190° C vorheizen. Eine ofenfeste Form (etwa 20 x 30 x 5 cm) ausbuttern. 

Mangold von den Stängeln und Mittelrippen befreien, grob hacken. Lauch in 5 mm dicke Räder schneiden. Kartoffeln waschen und schälen (bei neuen die Schale daran lassen), 3 mm dick scheibeln.

In grosser Gusseisen Bratpfanne Öl erhitzen, Mangold etwa 5 Minuten dünsten, bis er etwas zusammenfällt, herausnehmen. Lauch in die Pfanne geben, ebenfalls etwa 5 Minuten dünsten. Beides abkühlen lassen, würzen. 

2

KARTOFFELGRATIN SCHICHTEN

Mit den Kartoffelscheiben die Ofenform am Boden bedecken, etwas überlappend hineinschichten. 1/3 des Rahms zugeben, mit je 1/3 Lauch und Thymian und 1/4 Parmesan bedecken. Mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Mit je 1/4 Taleggio und Butter belegen, darauf 1/3 Mangold. Diese Prozedur zweimal wiederholen, dann sind die Zutaten aufgebraucht.

Jede Lage jeweils generös mit Salz und Pfeffer würzen, diese gut andrücken und so viel Rahm zugeben, damit alles gut durchfeuchtet ist, es soll aber keine rahmige Suppe werden. Mit Parmesan, Taleggio und Butter abschliessen. Zum Schluss mit den Brotkrumen bestreuen. 

3

KARTOFFELGRATIN BACKEN

Mit Alufolie bedecken und etwa 1 Stunde bei 190°C backen. Danach Temperatur auf 220° C erhöhen, Folie entfernen und für etwa 15 Minuten bräunen. 

Herausnehmen und 15 Minuten leicht abkühlen lassen, servieren.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

david o'halloran

senior buyer wine & beverages

david o'halloran

«Die Plozza Vini SA ist einer der ältesten Globus-Weinlieferanten und immer wieder arbeiten wir mit dieser renommierten Kellerei auch für unsere Eigenmarken-Weine zusammen. Obwohl sie ihren Sitz im Veltlin hat, produziert Plozza auch Weine in vielen anderen Regionen Italiens. Dieser Primitivo wird nur für uns abgefüllt und hält alles ein, was man von diesen easy-drinking Weinen erwartet. Eine üppige, tiefdunkle Frucht, ein Hauch würzige Exotik, elegant und reif. Der Gratin mit seinen multiplen Geschmäckern gewinnt noch an Komplexität, wird er von einem so gradlinigen Schmeichler, wie dieser Südländer ohne Zweifel daherkommt, begleitet.»

Primitivo del Salento 2014
Top rating

Plozza

Primitivo del Salento 2014

CHF 24.90

Plozza

Primitivo del Salento 2014

CHF 24.90

Passende Produkte

Kartoffelsack

Kartoffelsack

ZIELONKA

CHF 5.90

Kartoffelsack

ZIELONKA

CHF 5.90
Auflaufform

Auflaufform

REVOL

CHF 29.90

Auflaufform

REVOL

CHF 29.90
Schneidebrett
Last pieces

Schneidebrett

CAMINADA

CHF 349.90

Schneidebrett

CAMINADA

CHF 349.90