1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Orangen-Schokoladen-Eisbombe Alaska

Orangen-Schokoladen-Eisbombe Alaska

Delicuisine Rezept

Orangen-Schokoladen-Eisbombe Alaska

Description

Niveau

mittel

Zeitaufwand

< 60 Minuten

Zutaten für 8 personen 

Cake 

3 Eier
3 Eigelb
3 EL Kristallzucker
100 g schwarze Schokolade (70% Kakaoanteil)
120 g Butter
70 g Weissmehl  

Marmeladen Eiscreme 

1 Vanillestange, längs aufgeschnitten, Samen herausgekratzt
200 ml Vollmilch
1 grosse Bio-Orange, Zesten davon
100 g Kristallzucker
550 ml Doppelrahm
6 grosse Eigelb
5 EL Orangen-Whisky-Marmelade (Typ ‘fine cut’)  
400 g Orangen- oder Zitronensorbet, leicht angetaut

Meringue-Hülle

4 Eiweiss
200 g Kristallzucker 
Schokoladensauce
200 g schwarze Schokolade (70 % Kakaoanteil)
1 EL Golden Syrup
25 g Butter
5 EL warmes Wasser

Foodscout

Richard Kägi

Foodscout

«Bombe ist der einzig mögliche Name für diese ikonische Schlemmerei! Vor allem, wenn man, wie wir, noch brennende Wunderkerzen hineinsteckt und sie derart dekoriert in die Mitte des Tisches stellt. Dann schlägt die Wirkung tatsächlich ein wie eine Bombe! Etwas aufwändig in der Zubereitung lässt sich jedoch perfekt einige Tage vor dem grossen Festschmaus zubereiten. Ich habe auch im Winter immer Lust auf Gefrorenes, die Schleckmäuler unter meinen Freunden sowieso und darum ist das perfekte Dessert für meinen Silvester. Happy New Year!» 

Zubereitung

1

Cake backen

Backofen auf 160° C Grad vorheizen, ein Backblech buttern und mit Backpapier auslegen.  

Eier, Eigelb und Zucker mit dem Handmixer fluffig schlagen, etwa 8 Minuten.

In der Zwischenzeit Schokolade und Butter zusammen in einer hitzebeständigen Schüssel über kochendem Wasser schmelzen.

Vorsichtig das Mehl in die Eimasse einrühren, ohne dass diese an Volumen einbüsst. 

Einige EL der Masse in die flüssige Schokolade rühren, dann Schokoladenmasse unter die Eimasse unterheben.

Diese auf das Backblech geben, sie soll das Blech bis in die Ecken komplett bedecken.

Für 10 Minuten im Backofen fest werden lassen, herausnehmen und vollständig abkühlen. Der Cake sollte etwa 10 mm dick sein.

Eine grosse, halbrunde Puddingform oder Schüssel mit Klarsichtfolie auslegen.

Zwei runde Cake-Scheiben ausstechen, eine in der Grösse des Schüsselbodens, die andere in der Grösse des Schüsselrand.

Die Kleine auf den Boden legen, dann die Wände mit einzelnen, dreieckigen Stücken belegen.

Allfällige Lücken mit kleineren Stücken stopfen, die Form soll komplett mit Cake ausgelegt sein.

Im Tiefkühler gefrieren lassen.

2

Marmeladen-Eis herstellen

Aufgeschnittene, ausgekratzte Vanillestange zusammen mit den Samen, der Milch, den Orangenzesten, dem Zucker und Rahm aufkochen.

Währenddessen die Eier in einer grossen Schüssel einige Minuten mit einem Schwingbesen aufrühren.

 Langsam zu den Eiern geben, ständig rühren.  

Mischung zurück in die Pfanne geben, vorsichtig für etwa 5 Minuten erhitzen, bis die Masse eindickt (zur Rose kochen). Ständig rühren, damit nichts am Boden anbrennt.

Durch ein Sieb in eine Schüssel geben, abkühlen lassen und in der Glacemaschine anfrieren lassen, dann die Orangenmarmelade dazugeben und alles fertig gefrieren.

3

Glace und Sorbet einfüllen

Mit Cake ausgelegte Schüssel aus dem Tiefkühler nehmen und die Glace auf den Boden geben.

In die Mitte der Glace eine kleine Schüssel  hineindrücken, und für mindestens eine Stunde in den Tiefkühler stellen. 

Das Schüsselchen herauslösen und die Mulde mit angetautem Orangensorbet auffüllen und alles mit der grossen Cakescheibe zudecken.

Mit Folie abdecken und mindestens 8 Stunden oder über Nacht gefrieren lassen.

Bis hierhin kann alles im Voraus zubereitet werden. 

4

Schokoladensauce zubereiten

Für die Schokoladensauce, Schokolade, Butter, Golden Syrup und warmes Wasser in einer Schüssel über köchelndem Wasser schmelzen lassen, gelegentlich umrühren. 

20 Minuten vor dem Servieren Backofen auf 230° C (Umluft) oder 210° C aufheizen.  

Eiweiss mit einer Prise Salz halb steif schlagen, Zucker in 5 Portionen einschlagen bis die Masse jeweils wieder fest ist.

Eisbombe aus der Form auf eine feuerfeste Platte stürzen, Folie entfernen. 

5

Meringuieren

Eisweissmasse komplett auf der Bombe verteilen, es soll eine dicke Schicht ringsherum entstehen.

Mit einem Löffelrücken dramatische Kreisel in die Masse formen. Etwa 15 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Alternativ mit einem Bunsenbrenner aussen eine goldene Kruste brennen. 

6

Anrichten

Schokoladensauce leicht erwärmen, damit sie gut fliesst. Cake aufschneiden und mit der Sauce übergiessen. 

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

DAVID O'HALLORAN

SENIOR BUYER WINE & BEVERAGES

DAVID O'HALLORAN

«The Color makes it! Zur Alaska Eisbombe passt dieser erfrischende Rosé-Champagner wie kein anderer Wein. Billecart-Salmon, eines der ältesten Winzer-Champagnerhäuser, produziert diesen köstlichen Rosé nach traditioneller Machart, das heisst es wird nicht einfach Rotwein zu normalem Brut Champagner gegeben, sondern die roten Pinot Noir Trauben werden zuerst als Roséwein vergoren, danach kommen noch Chardonnay und Pinot Meunier dazu. Ein knackiger, eleganter Champagner, der das Festmenü würdevoll abschliesst.» 

Brut Rosé
Top rating

Billecart-Salmon

Brut Rosé

CHF 79.90

Billecart-Salmon

Brut Rosé

CHF 79.90

Passende Produkte

Feinkristall-Zucker

Zuckermühle Rupperswil

Feinkristall-Zucker

CHF 1.90

Zuckermühle Rupperswil

Feinkristall-Zucker

CHF 1.90
Dunkle Schokolade

***delicatessa

Dunkle Schokolade

CHF 4.90

***delicatessa

Dunkle Schokolade

CHF 4.90
Orange With Malt Whisky

Tiptree

Orange With Malt Whisky

CHF 9.90

Tiptree

Orange With Malt Whisky

CHF 9.90
Maple Syrup

ACADIAN MAPPLE

Maple Syrup

CHF 12.90

ACADIAN MAPPLE

Maple Syrup

CHF 12.90
Weissmehl

Le Moulin D'ÉCHALLENS

Weissmehl

CHF 4.90

Le Moulin D'ÉCHALLENS

Weissmehl

CHF 4.90