1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Paccheri al pomodoro

Rezept Claudio del Principe

Paccheri al pomodoro

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 30 Minuten

Zutaten für 4-6 Personen


2 Dosen hochwertige Pelati zu je 400 g
1 Zwiebel
Olivenöl ‘extra vergine’
500 g Paccheri
Basilikum
50 g kalte Butter
50 g junger Parmesan

Claudio del Principe

Foodblogger

Claudio del Principe

«Es gibt Pasta mit Tomatensauce, und es gibt diese paradiesische ‚Paccheri al pomodoro‘. Das Geheimnis ist ein Sugo aus Tomaten, die im Ofen gebacken und dann fein püriert werden: dickflüssig, samtig, geschmeidig, cremig. Zum Schluss wird die Sauce als krönendes Finish mit viel Butter und Parmesan gebunden. Die muss man zwingend mit wuchtigen Paccheri vermählen. Schlichter geht es kaum – und besser auch nicht.»

 

Claudio Del Principes Foodblog www.anonymekoeche.net ist einer der erfolgreichsten im deutschen Sprachraum. Der Sohn italienischer Einwanderer ist zudem auch erfolgreicher Kochbuchautor. Er liebt die einfache, gute italienische Küche und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Basel.

Zubereitung

1

Pelati absieben und deren Saft auffangen. Tomaten der Länge nach halbieren und auf einem Backblech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und bei 180° C backen, bis die Ränder karamellisiert sind. Zum Aufgefangenen Saft zurückgeben.

2

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und fein geschnittene Zwiebel glasig dünsten. Pelati dazugeben und 30 Minuten zugedeckt köcheln. Mit feinem Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. In einen Mixer geben und fein pürieren.

3

Paccheri im Salzwasser bissfest kochen. Mit einer Schaumkelle direkt in den Tomatensugo heben und darin ein paar Minuten schwenken, bis sie fertig gegart sind.

4

50 g kalte Butter und 50 g jungen Parmesan einrühren. Mit klein geschnittenem Basilikum aromatisieren. Auf Tellern anrichten und nach Belieben Parmesan dazu reichen.

5

Variante: Im Spätsommer reife San Marzano oder Peretti-Tomaten verwenden.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

david o'halloran

senior buyer wine & beverages

david o'halloran

«Der Zürcher Thomas Bär erfüllte sich vor einigen Jahrzenten einen Traum und wurde Weinproduzent in der Toskana. Sein Credo war klar: Einen der besten Weine in dieser wunderschönen Gegend zu produzieren. Und Thomas Bär ist ein Mann, dem in der Regel gelingt, was er sich vornimmt. Seine Weine gehören - auch dank der Zusammenarbeit mit Stars aus der Önologenszene - regelmässig zu den grossen Abräumern von Parker-Punkten. Und diese gelten etwas in der Weinszene. Der Gagliole, nach dem herrschaftlichen Weingut benannt, macht mir jedesmal wieder grosse Freude. Das Cuvée aus Sangiovese und Cabernet Sauvignon verführt mit Aromen nach schwarzen Kirschen und Brombeeren, ein Rotwein mit grosser Balance und feinen, runden Taninen. So glücklich wie diese Pasta allein mich schon macht, mit diesem Wein dazu wird sie zum Gedicht.»

Gagliole Colli della Toscana Centrale 2013

Gagliole

Gagliole Colli della Toscana Centrale 2013

CHF 49.90

Gagliole

Gagliole Colli della Toscana Centrale 2013

CHF 49.90

Passende Produkte

Tomatenmesser
Last pieces

Tomatenmesser

GLOBUS

CHF 5.90

Tomatenmesser

GLOBUS

CHF 5.90
Küchenschürze

Küchenschürze

Nosi

CHF 39.90

Küchenschürze

Nosi

CHF 39.90
Tomaten-Timer 60min

Tomaten-Timer 60min

EK

CHF 18.90

Tomaten-Timer 60min

EK

CHF 18.90