1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Pêche Melba renversée

LAURENT EPERON

Pêche Melba renversée

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen

8 Pfirsiche, in Vanillesirup eingelegt
250 g frische Himbeeren
50 g Mandelstifte
Zitronenmelisse (Spitzen) 

In Vanillesirup eingelegte Pfirsiche:

1 kg Pfirsiche
2 Schoten Madagaskar-Vanille
100 g Kristallzucker
100 g Wasser
50 g Himbeerbrand
20 g Zitronensaft


Laurent eperon

sternekoch

Laurent eperon

«Die ‚Pêche Melba’ lernte ich während meiner Kochlehre kennen. Als einer der grossen Dessertklassiker des famosen Auguste Escoffier war das quasi Pflichtlektüre. Er kreierte das Dessert als Hommage an die australische Operndiva Nellie Melba, die in den 1890ern am Londoner Royal Opera House gastierte. Zu dieser Zeit arbeitete Escoffier im renommierten Hotel Savoy an seiner eigenen Legende. Meine Interpretation besteht aus fein geschnittenen, geometrisch angerichteten Pfirsichscheiben jedoch ersetze ich die Original Vanilleglace mit Vanillesirup.»

Zubereitung

1

In Vanillesirup eingelegte Pfirsiche: Die Pfirsiche zum Schälen auf der unteren Seite übers Kreuz leicht einschneiden, kurz in siedendem Wasser blanchieren, sofort kalt abschrecken. Haut abziehen, halbieren und entsteinen. 

2

Unterdessen Wasser aufkochen, Zucker, Vanillemark und Stängel, Zitronensaft und Himbeerbrand dazugeben und einige Minuten köcheln lassen. 

3

Die Früchte vorsichtig in ein Einmachglas einfüllen und mit dem heissen Sirup bedecken. Deckel des Einmachglases mit Gummiringen versehen, aufsetzen und mit Klammern befestigen oder zuschrauben. Das Glas auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

4

Pfirsiche in dünne Scheiben schneiden und auf 4 Teller verteilen. Die Scheiben mit einem Pinsel mit dem Vanillesirup bestreichen und marinieren. Mit Himbeeren, Zitronenmelisse und Mandeln garnieren.

Unsere Getränkeempfehlung passend zum Rezept

david o'halloran

senior buyer wine & beverages

david o'halloran

«Die Gebrüder Ceretto setzen - vor allem mit ihren Rotweinen - immer wieder einen Benchmark in der Weinvielfalt im Piemont. Sie produzieren in guten Jahren aber auch einen hervorragenden Moscato d'Asti, aus Trauben der legendären Einzellage Santo Stefano. Der süsse Traubenduft und die Aromen von kandierten Aprikosen und dezenten Kräuternoten machen diesen Wein, der gerade einmal knapp fünf Prozent Alkoholgehalt aufweist, zum idealen Begleiter dieser Neuauflage eines Klassikers und den Desserts.»
Moscato d'Asti Vignaioli di Santo Stefano

Ceretto

Moscato d'Asti Vignaioli di Santo Stefano

CHF 22.90

Ceretto

Moscato d'Asti Vignaioli di Santo Stefano

CHF 22.90

Passende Produkte

Teller CLASSIC

Teller CLASSIC

Dibbern

CHF 29.00

Teller CLASSIC

Dibbern

CHF 29.00
Einmachglas

Einmachglas

Kilner

CHF 6.90

Einmachglas

Kilner

CHF 6.90
Pinsel aus Silikon

Pinsel aus Silikon

Kuhn Rikon

CHF 9.90

Pinsel aus Silikon

Kuhn Rikon

CHF 9.90
Zitruspresse

Zitruspresse

GEFU

CHF 29.90

Zitruspresse

GEFU

CHF 29.90
Kochtopf MA CHALET

Kochtopf MA CHALET

Rösle

CHF 179.00

Kochtopf MA CHALET

Rösle

CHF 179.00