1. Globus
  2. Delicatessa
  3. Delicuisine
  4. Rezepte
  5. Ratatouille

delicuisine rezept

Ratatouille

Description

Niveau

leicht

Zeitaufwand

< 60 Minuten


Zutaten für 4 Personen als Beilage oder für 2 als Hauptgang

 
2 Auberginen
3 - 4 gelbe Zucchini
2 Ramiro Peperoni (die länglichen)
1 Bund Basilikum
200 ml Tomaten Sugo (Hyperlink)
Olivenöl ‘extra vergine’


richi kägi

foodscout

richi kägi

«Die sommerliche Hitze verführt uns nicht nur zum Faulenzen und Nichtstun, sie ist auch schuld an der Überproduktion typischer Sommergemüse wie Zucchini, Tomaten, Auberginen oder Peperoni. Und was man am besten damit macht, erzählte meine Bekannte Iris Schwarz auf ihrem schönen Foodblog  «Table Tales» kürzlich in solch inspirierenden Worten und Bildern, dass ich sofort loslegte in der Küche. Umsomehr ich in der heissen Jahreszeit solche Gemüse immer vorrätig habe und einen würzigen Sugo sowieso. Ratatouille (touiller heisst rühren) nennt sich das bekannte Gericht aus der Provence, das auch nach dem Süden Frankreichs schmeckt. Wie beim Risotto kochen gibt es zwei Philosophien der Zubereitung. Entweder kommen alle Gemüse zusammen in einen Topf oder jedes für sich, was zeitlich natürlich überaus aufwändig ist. Dafür wird man mit dem präziseren Geschmack der einzelnen Zutaten belohnt.

Wir machen es uns einfach und überlassen die Hauptarbeit dem Backofen. So behalten die verschiedenen Gemüse ihren Eigengeschmack, und wir haben weniger Arbeit. Wichtig ist auch ein würziger Tomatensugo, den wir ja immer im Tiefkühler vorrätig haben. Ein Ratatouille sollte höchstens lauwarm gegessen werden, auf keinen Fall brennend heiss direkt aus der Pfanne.

Nur so entführt uns sein Geschmack direkt in die Lavendel- und Olivenfelder der sommerlichen Provence. Anreichern kann man es nach Belieben mit Mozzarella oder anderem Frischkäse.»

Zubereitung

1

Backofen auf 190°C vorheizen.

2

Zucchini und Auberginen längs vierteln und in 3 cm lange Stücke schneiden. Peperoni ganz lassen.

3

Ein grosses Blech mit Backpapier belegen, die Gemüse locker darauf verteilen (bitte nicht übereinander!), grosszügig mit Olivenöl beträufeln und mit etwas Meersalz würzen.

4

30 - 40 Minuten backen, bis alles goldbraun ist. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen. 

5

Von den Peperoni die Haut abziehen und Kerne entfernen, in Stücke teilen.

6

Gemüse in einer Schüssel mit dem Sugo und den Basilikumblätter vermischen, abschmecken und lauwarm oder kalt servieren.