1. Delicatessa
  2. /
  3. How Tos
  4. /
  5. Pancakes backen

How To

Pancakes backen


Asiatische Pancakes backen – so geht’s


Zutaten für 30 Pancakes

450 g Weissmehl
310 ml kochendes Wasser
1 TL Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl
Sesamöl


Zubereitung 

1. Mehl mit dem kochenden Wasser vermischen, Pflanzenöl dazugeben und zu einer Kugel kneten. In einer Schüssel zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen, danach 5 Minuten von Hand kneten.
2. Teig in 3 Teile schneiden, zu Zylinder rollen und jeden in 8 - 10 Stücke schneiden. Die einzelnen Stücke zu Kugeln formen und mit dem Handballen zu Fladen drücken. 
3. Je einen Fladen mit Sesamöl bepinseln, dann einen zweiten darauflegen. Mit dem Teigroller die aufeinandergelegten Fladen zu 13 cm grossen Pancakes ausrollen.
4. Eine Bratpfanne stark erhitzen, Hitze zurückschalten und jedes Fladen-Paar einzeln braten. Sobald auf der Unterseite braune Flecken entstehen, umdrehen. 
5. Sobald die zweite Seite auch gebraten ist, herausnehmen und die Pancakes vorsichtig voneinander trennen. Diese in der Hälfte falten, gebratene Seite inwendig. 
6. Frisch gefaltete Pancakes unter ein feuchtes Tuch legen und bis zur Weiterverwendung zur Seite stellen.

«In China isst man Ente – egal in welcher Form ­­– oft mit diesen Pancakes. Der Klassiker ist die Pekingente, da wird vor allem die knusprige Entenhaut in die zimmerwarmen Pancakes gerollt. Man kann sie auch auf Vorrat zubereiten, sie halten sich einige Tage im Kühlschrank. Die dünnen Teigfladen lassen sich genauso gut heiss geniessen. Dazu dämpft man sie vor dem Verzehr für zehn Minuten in einem Bambuskorb über kochendem Wasser.»

 

Richard Kägi

Foodscout 

Passende Produkte