1. Delicatessa
  2. /
  3. How Tos
  4. /
  5. Kugelhopf

How To

Kugelhopf

 

 

der beste kugelhopf der welt – SO GEHT’S

«Für den besten Kugelhopf der Welt weichen Sie zunächst in einer kleinen Schale 50 g Sultaninen in 20 ml dunklem Rum ein. Dann geht’s an den Starter-Teig. Dazu lösen Sie in einer Schüssel 10 g frische Hefe in handwarmem Wasser auf und lassen sie 10 Minuten stehen bis sie schäumt. Nun rühren Sie 50 g Weissmehl in die flüssige Hefe ein, decken die Schüssel mit Folie ab und lassen den Teig 30-40 Minuten gehen.

Für den Basis-Teig brauchen Sie

230 g Weissmehl
40 g Kristallzucker
1 TL feines Salz
1 leicht geschlagenes Ei
125 ml zimmerwarme Milch
70 g weiche Butter plus extra für die Form
Puderzucker

Mehl, Zucker und Salz geben Sie in die Schüssel der Küchenmaschine und machen in der Mitte eine Vertiefung. Dort geben Sie die Milch, das Ei und Butter und auch den Vorteig dazu. Auf langsamer Stufe formen Sie mit dem Knethaken einen feuchtklebrigen Teig, erhöhen die Geschwindigkeit und lassen die Maschine 5-10 Minuten weiterkneten. Nun geben Sie die eingelegten Sultaninen dazu und kneten 2 Minuten weiter.

Die Schüssel mit dem fertigen Teig decken Sie mit Folie ab und lassen ihn an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde auf das Doppelte aufgehen. Dann buttern Sie eine 23 cm-Kugelhopf-Form generös aus. Bevor Sie den Teig mit einem grossem Löffel in die Form füllen, klopfen Sie ihn in der Schüssel ab, damit eventuelle Luftblasen entweichen. Beim Einfüllen in die Form den Teig ebenfalls ab und zu klopfen, damit diese gut gefüllt wird. Decken Sie die Form am Schluss mit einem Stück geölter Folie ab und lassen den Teig weitere 1-2 Stunden bis zum oberen Rand aufgehen.

Mittlerweile heizen Sie den Backofen auf 170° C (Umluft 160° C ) vor. Nun schieben Sie den Kugelhopf hinein in die Hitze und backen ihn für etwa 30-35 Minuten. Wenn er goldbraun ist und die hineingeschobene Nadel sauber wieder herauskommt, ist er fertig. Bevor sie ihn auf ein Kuchengitter stürzen, lassen Sie den Kugelhopf 15 Minuten in der Form abkühlen. Vor dem Servieren bestreuen Sie Ihr Backwerk mit etwas Puderzucker. Am besten schmeckt er noch warm, hält sich aber auch gut verschlossen einige Tage in einem Brotkasten. Dazu trinke ich am liebsten den Langenmooser Riesling Sylvaner Spätlese 2016 von Niklaus Zahner. Dieser Wein hat alles, was einen Riesling Sylvaner, für mich die edelste aller Weissweintrauben, auszeichnet. Er begleitet diesen leckeren Kugelhopf auf beste Art und Weise. Blasses Gelb im Glas, zartes Bouquet mit dezenten Aromen von Tropenfrüchten und Honig und einer würzigen Note. Eleganter Gaumen mit feiner Mineralität, samtiger, langer Abgang. Einfach nur köstlich!»

Passende Produkte