1. Delicatessa
  2. /
  3. How Tos
  4. /
  5. Rouille selber machen

How To

Rouille selber machen


 

Rouille selber machen  - so geht's
 

«Eine provenzalische Rouille wird in Frankreich zu jeder Bouillabaisse serviert. Die rote Mayosauce mit Paprika, Safran und Chili ist entgegen gängiger Vorstellung gar nicht kompliziert in der Zubereitung.

 

Dazu braucht’s:

150 ml Fischbouillon
50 g Baguette, mindestens einen Tag alt, nur das weisse Innere, gehackt
3 Knoblauchzehen
1 langer roter, nicht scharfer Chili, entkernt und fein gehackt
1 TL Dijon Senf
1 Prise Safranfäden
1 Prise geräucherter Paprika
2 Eigelb
200 ml bestes Olivenöl «extra vergine»

 

Und so wird sie zubereitet:

Bouillon auf hoher Hitze auf einen Drittel, also 50 ml einkochen. Vom Herd nehmen und das Brot mit einer Gabel einrühren, bis eine Paste entsteht. In einem Mörser zusammen mit dem Chili, Senf, Safran, Paprika und den Knoblauchzehen zu einer Paste mörsern. Eigelbe und 1 grosse Prise Meersalz einrühren. Olivenöl in einem steten, dünnen Strahl unter Rühren beigeben, bis die Masse emulgiert und dick wird. 1 EL heisse Bouillon zugeben, abschmecken, zudecken und bereithalten. Nicht mehr kühlen. Rouille immer am selben Tag zubereiten, an dem sie gegessen wird.»

Richard Kägi

Food Scout

Passende Produkte