1. Delicatessa
  2. /
  3. How Tos
  4. /
  5. Sablé breton

how to

Sablé breton


Bretonischer Sablé-Teig zubereiten

Sablés kann man als kleine Taler einfach so zum Tee oder Kaffee geniessen. In der französischen Pâtisserie kommt das zart-mürbe und leicht knusprige Sablé Breton aber auch als Tortenboden zum Einsatz, etwa für sommerliche Früchte-Tartes oder die berühmte Tarte au citron. Der buttrige Geschmack des Sablés harmoniert dazu perfekt. Der Zusatz ‚Breton’ kommt übrigens von daher, dass in der Bretagne gesalzene Butter verwendet wird. Wir verwenden die bei uns gängige Süssbutter und fügen das Salz einfach hinzu. 



Zubereitung

Für einen Teig für zirka 8 Personen braucht es:

70 g Eigelbe
180 g Butter
170 g Zucker
4 g Salz
200 g Mehl
15 g Backpulver


Die weiche Butter in einer Schüssel cremig rühren. Mehl, Salz und Backpulver dazu sieben und alles gut vermischen. Eigelbe mit dem Zucker mit einem Schwingbesen oder mit der Küchenmaschine schaumig rühren bis sie weiss wird, zirka 2 - 3 Minuten. Danach Butter-Mehlmischung mit der Ei-Mischung zu einem Teig verrühren.

 Teig in Frischhaltefolie einpacken und mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen

Passende Produkte