1. Delicatessa
  2. /
  3. How Tos
  4. /
  5. Tisch festlich decken

HOW TO

Tisch festlich decken


Einen festlichen Ostertisch decken? Nichts einfacher als das. 

Etwas vom Schönsten an Ostern ist der festlich dekorierte Tisch. Wenn die ganze Familie und die besten Freunde an der Ostertafel zusammen kommen, soll diese natürlich besonders stimmungsvoll geschmückt sein. Und weil Ostern auch ein Frühlingsfest ist, eignet sich diese wunderbar, um mit frohen Farben, frischen Blumen und spriessenden Zweigen den Frühling willkommen zu heissen.

Ostern ist auch ein Frühlingsfest

Fast schon Tradition und echte Hingucker sind blühende Zweige von Kirsch- und anderen Obstbäumen, fluffigen Weidenkätzchen, leuchtendgelben Forsythien oder orangefarbenen Zierquitten. Am besten schneidet man diese bereits am Gründonnerstag ab, damit sie in lauwarmem Wasser bis zum Ostersonntag ihre volle Pracht entwickeln können. Statt sie auf dem österlichen Tisch in eine Vase zu stellen, kommen sie besonders schön zur Geltung, wenn man sie dekorativ über den Tisch legt und zudem ein paar kleinere Ästlein oder einzelne Blüten auf die Serviette drapiert.  

Wer keine Zeit oder Lust hat, Eier zu färben, den Ostergästen aber ganz frisch gekochte Eier vorlegen möchte, kann diese ganz einfach zu attraktiven Eye-Catchern machen. Dazu braucht es etwas Schnur oder Kordeln, die man um die Eier wickelt. Tipp: Die Eier nach dem Kochen für 3 – 4 Minuten ins kalte Wasser legen. So lassen sie sich dann später einfacher schälen.

Stilvoll geht auch einfach

Ein genialer Trick, ohne grossen Aufwand die Tafel optisch aufzupeppen, ist das Zusammenstellen von passendem Geschirr. Stellen Sie also nicht nur flache Teller auf den Tisch, sondern nutzen Sie das Layering-Prinzip indem Sie kleinere Teller, Schalen und Schüsselchen darauf oder dazu platzieren. Das Tüpfelchen auf der österlichen Tafel macht eine Ostertradition aus Portugal: Mandeln! Locker auf dem Tisch verstreut oder als kleine Häufchen 

Passende Produkte