Die kalifornische Kultmarke Fred Segal prägt seit 1961 den Stil von L. A.

Die kalifornische Kultmarke Fred Segal prägt seit 1961 den Stil von L. A.

Seit über fünf Jahrzehnten bestimmt Fred Segal mit seinen hippen Shops massgeblich den entspannten Modestil von Los Angeles. Der neue Shop-in-Shop bei Globus ist der erste Store der Marke in der Schweiz und sogar in ganz Europa.


September 2018
Text Jeremy Gloor, Fotos Fred Segal
intro image title
Eröffnung des ersten Shops in West Hollywood, 1961.

Der richtige Mix macht es aus. Das dachte sich Fred Segal, als er seinen ersten Store 1961 im Stadtteil West Hollywood in Los Angeles eröffnete. Designer, Künstler und Performer, gleichermassen aus der Popkultur wie aus dem Underground, sollten in der neuen Boutique aufeinandertreffen und dem Raum ein unvergleichliches Flair verleihen. Natürlich trug dazu von Anfang an auch der besondere Geschmack von Fred Segal selbst bei: Die Mode in seinem Store war verspielt, fröhlich, neu und edgy. Er prägte damit den entspannten Luxus mit, für den L. A. bis heute bekannt ist.



Die einzigartige Auswahl macht es aus. Während Jahrzehnten konnten deshalb viele noch wenig bekannte Brands aus Los Angeles in Fred Segals grün bewachsenem Store am Santa Monica Boulevard entdeckt werden. Zu Beginn standen dabei vor allem Denim Jeans, Shirts, Chambray-Hosen und Flanellhemden zur Auswahl – 85 Prozent davon in Nuancen der Farbe Blau. Das war überraschend neu und kam an, auch bei vielen prominenten Besuchern. «In den 1960er-Jahren gab es Paparazzi, Klatschpresse oder das Internet noch nicht in einem Masse wie heute. Doch als einmal die Beatles in den Shop kamen, erregten sie so viel Aufmerksamkeit, dass draussen ein Verkehrschaos ausbrach», sagte Fred Segal einst über seine berühmte Kundschaft. Dazu gehörten in frühen Jahren auch schon Elvis, Diana Ross, Bob Dylan und die Jackson Five.


« Als einmal die Beatles in den Shop kamen, erregten sie so viel Aufmerksam-
keit, dass draussen ein Verkehrschaos ausbrach.»

Mit der Zeit zu gehen macht es aus. Dieses klare Bedürfnis, Brands und Produkte losgelöst von einem bestimmten Lifestyle oder Trend zu präsentieren, prägt die Marke Fred Segal bis heute. So gibt es in den mittlerweile drei Stores in L. A. (der neueste am bekannten Sunset Boulevard wurde letztes Jahr eröffnet, ein weiterer in Malibu folgt 2019) und zwei in Japan eine Mischung aus starken Traditionslabels und neuen, innovativen Designern zu entdecken, die sich gemeinsam bei Fred Segal in einem spannenden Retailspace zusammenfinden.