1. Globus
  2. Interior Scout
  3. Französische Marken zum Wiederentdecken

4

Französische Marken zum Wiederentdecken

Traditionelle französische Marken erleben ihr grosses Revival und geben ihren ikonischen Produkten ein modernes Update. Interior Scout Niels hat die vier tollsten Wiederentdeckungen des Jahres für Sie zusammengestellt.

Französische Marken zum Wiederentdecken

globus scouts

Niels Humpert

Interior scout

Als Head of Style Heim & Haushalt und Delicatessa dreht sich bei ihm alles um die schönen und feinen Dinge im Leben. Besondere Trouvaillen, der persönliche Kontakt zu den Herstellern und die Authentizität als Basis für seine Vision, Niels glaubt an Handwerk und Wertigkeit und möchte die Menschen hinter den Produkten zu Wort kommen lassen. Die Kollektionen, die er für Globus entwirft, sind sehr persönlich und einzigartig. Als passionierter Hobbygärtner dient ihm die Natur als wichtigste Inspirationsquelle.

  • La Carafe
    1

    La Carafe

    «Das Kultstück aus den Kantinen der 50er-Jahre stellen wir heute noch genauso gern auf den Tisch wie damals. La Carafe bringt das Original aus recycelbarem und unzerstörbarem Plastik in allen Farben des Regenbogens zurück.»

     
  • Jieldé
    2

    Jieldé

    «Der französische Mid-Century-Klassiker bringt Farbakzente ins moderne Zuhause. Einst erfunden, um als praktische Bürolampe zu dienen, hat sich das Stück längst zum Kultobjekt gemausert. Bei Globus ist die skulpturale Leuchte in Weiss, Blau und Orange sowie in zwei verschiedenen Grössen erhältlich.»

     
  • Les Toiles du Soleil
    3

    Les Toiles du Soleil

    «Das Unternehmen Les Toiles du Soleil hat die letzte Textilfabrik des Orts, die noch nach altem Handwerk arbeitet, gerettet. So werden dort bis heute Kissen hergestellt, die mit ihren komplexen Streifendesigns überzeugen. Da alle Kissen aus breiten Textilbahnen ausgeschnitten werden, ist fast jedes Kissen ein Einzelstück. Für Globus werden drei Farbkombinationen in je zwei Grössen produziert.»

     
  • Filt
    4

    Filt

    «In den 80er-Jahren gab es keinen Besuch im Supermarkt ohne Netztasche. Jetzt erlebt der Ökobeutel sein grosses Revival. Das in der Normandie ansässige Label Filt startete 1855 mit der Produktion von Fischernetzen, heute gehören Einkaufstaschen genauso zu seinem Sortiment.»