1. Globus
  2. Küche & Tisch
  3. How tos
  4. Mit Globus mehr über Messer lernen

Home & Living How To

Mit Globus mehr über Messer lernen


Welches Messer für was nutzen?

Es sind unter den Messerarten Küchenmesser die wohl bekanntesten. Sie gelten als Allzweckwerkzeug, passend für Fleisch, Fisch und Gemüse. Doch hier beginnen bereits die Unterschiede: Schon unter den Allzweckmessern gibt es verschiedene Vertreter. Das typische Küchenmesser ist ein Allzweckmesser mit sehr scharfer Klinge. Es schneidet Nahrungsmittel gut und ist vielseitig. Grösser ist hingegen ein japanisches Allzweckmesser, das Santoku. Am besten wird es mit der professionellen Wiegeschneide-Technik verwendet, bei der der vordere Teil der Klinge stets auf dem Schneidebrett verbleibt. Das Santoku-Messer wird zum Schneiden nur angehoben und zerteilt mit einer wandernden Wiegebewegung das Schnittgut.

 

Was für Messer brauchts beim Kochen?

Gute Küchenmesserklingen lassen jedes Gericht schon ab der Vorbereitung der Zutaten gelingen. Nebst einem guten Kochmesser für Gemüse braucht es unbedingt ein Filetiermesser aus flexiblem Edelstahl. Ein Filetiermesser mit beidseitigem Klingenschliff ermöglicht ein gutes Gleiten durch Fisch- und Fleischstücke und tranchiert das Schnittgut schön gleichmässig. Gleichzeitig wird die Struktur des Schnittgutes dank der scharfen Klinge nicht verletzt, was es saftiger und aromatischer hält. Die besten Küchenmesser halten dank edler Schmiede- und Schlifftechnik sehr lang. Bei hochwertigen Klingen ist es zudem dringend angeraten, diese immer per Hand und nie in der Spülmaschine zu reinigen. Das ist schonender und erhöht die Langlebigkeit der Messer beträchtlich.

 

Welche Messer braucht man sonst noch im Alltag?

Wichtig ist etwa ein Käse-Messer, wobei zwischen Käsemesser für Weich- und Hartkäse unterschieden wird. Das Messer für Hartkäse besitzt eine breite, gerade und geätzte Klinge – was weniger Käse an ihm haften lässt. Ein spezielles Weichkäse-Messer mit Swept-Point-Klinge ermöglicht nicht nur das gute Abtrennen von weichen Käsestücken, sondern auch die Aufnahme derselben dank der geteilten Spitze. So werden Appenzeller und Gorgonzola professionell geschnitten. Ausserdem ist ein Brotmesser mit perfektem Wellenschliff wichtig: Es schneidet Brot, ohne dass es zerdrückt oder zerrissen wird. Dafür wird das Brotmesser durch eine Bewegung der ganzen Klinge, allerdings ohne Zickzack-Bewegung, verwendet. Als Unterlage bietet sich vor allem ein Holzbrett an. Auch Steak-Messer sind wichtig, denn sie sind extra zum Zerteilen von Fleischspezialitäten entworfen, ohne sie zu zerdrücken. So bleibt das gute Steak auch saftig. Laguiole Steak-Messer hierfür werden im Globus Onlineshop angeboten.

 

Was macht ein gutes Messer aus?

Ein gutes Messer liegt auch gut in der Hand und besteht entweder aus rostfreiem Edelstahl oder ist ein Damast-Messer. Handwerkskunst beim Schmieden spielt ebenfalls eine grosse Rolle und auch die Schärfe ist besonders wichtig. Qualitativ hohe Messer von Zwilling, Kai, WMF und Laguiole, werden bei Globus angeboten. Hervorragende Klingenqualität bedeutet müheloses Arbeiten und Zerkleinern und eine lange Haltbarkeit. Erfahren Sie mehr über diese und andere Messeraten im Video bei Globus und entdecken Sie auch andere How-Tos für Küche und Haushalt.

Passende Produkte

Brotmesser SHUN

Brotmesser SHUN

Kai

CHF 269.90

Brotmesser SHUN

Kai

CHF 269.90
Schneidebrett

Schneidebrett

CAMINADA

CHF 349.90

Schneidebrett

CAMINADA

CHF 349.90
Kochmesser SHUN

Kochmesser SHUN

Kai

CHF 269.90

Kochmesser SHUN

Kai

CHF 269.90
Allzweckmesser

Allzweckmesser

Kai

CHF 139.90

Allzweckmesser

Kai

CHF 139.90