1. Globus
  2. Über Globus
  3. Geschichte
  4. 1954 - 1966

GESCHICHTE

Globus erfindet die Länderaktionen

1954 bis 1966

1954

Nach dem Zweiten Weltkrieg beginnt die Hochkonjunktur. Man spart für neue Konsumgüter wie Kühlschränke und geht auf Reisen. Der Grundbedarf ist gedeckt – die Menschen wollen nun Neu- heiten, sie wünschen Dinge, die sie in den Ferien gesehen haben, sie wollen Emotionen. Der «Treu- händer» wird selbstverständlich. Globus erkennt die Zeichen und lanciert 1954 die Italienaktion «L’Italia al lavoro» mit 3000 neuen Artikeln. 1956 folgt mit grösstem Erfolg die USA-Aktion, 1960 die erste Indienaktion. Die Länderaktionen werden ein wich- tiges strategisches Element von Globus, das die Weihnachtsak- tionen (Geschenkhaus) und die Modeeröffnungen ergänzt – Glo- bus wird zum «Neuheitenhaus».  

1955

Gründung der Personaldelegation  

1956

USA-Länderaktion

USA-Länderaktion  

1958

Ermutigt durch die Erfolge der Länderaktionen, wird das legendäre «Globus Studio» ins Leben gerufen, ein Think- tank, der sich mit neuen Produkten und den Kundenwün- schen von übermorgen auseinandersetzt. Ab 1960 wird erstmals der Design-Wettbewerb «Form» durchgeführt. Präsident der Jury ist bis 1964 Max Bill.  

Junge Globus Mode: «Freizeit – dein zweites Leben»

Junge Globus Mode:
«Freizeit – dein zweites Leben»  

1960

Globus Autozelt: Regenschutz und Garage in einem

Globus Autozelt: Regenschutz und Garage in einem  

Globus lanciert seine erste Indienaktion

Globus lanciert seine erste Indienaktion  

1962

Sommeraktion «Lob der Faulheit»

Sommeraktion «Lob der Faulheit»  

1964

Hans H. Mahler, seit 1963 Konzernleiter, setzt auf die Diversifikation, die 1956 mit ABM eingeleitet wurde: Die Konfektions- geschäfte in Zürich, Basel und Schaffhausen werden aus dem Globus ausgeglie- dert, im «Herren Globus» zusammengefasst und als Fachgeschäfte geführt.  

1965

weil es weihnachtet

Ein Weihnachtsinserat mit Panzer teilt den Kunden mit: «Verkleinerungen von Kriegsgeräten gehören nicht in die Hände von Kindern. Darum verkaufen wir im Globus diese Art von Spielzeug nicht.» Globus ist diesem Versprechen treu geblieben.  

1966

Neue synthetische Materia- lien, ein futuristischer Look à la Courrèges bei Globus