1. Globus
  2. Über Globus
  3. Geschichte
  4. 1987 - 2005

Geschichte

Globus wird zum «nationalen Warenhaus»  

1987 BIS 2005

1987

Indien ist zum 40. Jahrestag seiner Unabhängigkeit zu Gast im Globus

Indien ist zum 40. Jahrestag seiner Unabhängigkeit zu Gast im Globus  

1989

Promotion «Côte Soleil»

Promotion «Côte Soleil»  


1991

Jean Tinguely, der 1940 im Globus in Basel eine Dekolehre begann, mit einer Tragtasche von Globus.

Jean Tinguely, der 1940 im Globus in Basel eine Dekolehre begann, mit einer Tragtasche von Globus.  

1993

Kampf um Aufmerksamkeit: Globus versucht für einmal, die Kundinnen mit Worten anzusprechen

Kampf um Aufmerksamkeit: Globus versucht für einmal, die Kundinnen mit Worten anzusprechen.                               


1994

Globus kassiert mit dem Scanner: Die Reassortierung erfolgt nun automatisch – eine Revolution.  


1995

Überall Globolde, so weit das Auge reich

Überall Globolde, so weit das Auge reicht.               


1996


Der Eingang des ehemaligen Jelmoli-Hauses in Genf wird auf Hochglanz poliert

Der Eingang des ehemaligen Jelmoli-Hauses in Genf wird auf Hochglanz poliert  

Ein alter Traum erfüllt sich: Globus wird «national». In ehemaligen Jelmoli-Häusern in Genf, Lausanne, Neuchâtel, Luzern und Locarno wird ein Globus eröffnet. 1100 Jelmoli-Mitarbeitende werden übernommen. Globus ist nun mit elf Warenhäusern in allen Landesteilen präsent. Die Verkaufsfläche verdoppelt sich, das Beschaffungsvolumen macht einen Quantensprung. Die Erweiterung des Filialnetzes wird zur Erfolgsgeschichte. Globus versteht sich nicht mehr als Deutschschweizer, sondern als nati- onales Unternehmen. Ziel der kommenden Jahre: einheitlicher Auftritt in allen Landesteilen.  


1997

Die wachsenden Ertragsprobleme von ABM verunsichern die Aktionäre.
Migros unterbreitet dem Mehrheitspool der Aktionäre eine Kaufofferte für die Globus Gruppe (Globus, Herren Globus, ABM, Interio, Office World und Globi- Verlag). Der Kaufpreis entspricht einem Unternehmenswert von 700 Millionen Franken. Strategie von Migros: «Globus bleibt Globus, Migros bleibt Migros». Georg Boesch, Globus Chef von 1967 bis 2000, strafft die Sortimente weiter (u. a. Aufgabe der Möbel). Er und Thomas Kern (Globus Chef 2001, dann Wechsel zur Konzernspitze) steigern die Ertragskraft: Die Betriebsform Warenhaus, immer wieder totgesagt, hat einmal mehr ihre Bewährungsprobe bestanden.  

Globus lanciert 1997 die Eigenmarke «Globus Essentials»

Globus lanciert 1997 die Eigenmarke «Globus Essentials»  


2003

Eröffnung des Globus am Bellevue in Zürich

Eröffnung des Globus am Bellevue in Zürich: alles rund um den Genuss. Heute besuchen den innovativen Take-away mit weltstädti- schem Ambiente täglich über 2000 Gäste. Ein Meilenstein in der Romandie ist die Eröffnung der grosszügigen «delicatessa» mit Foodhall im Genfer Globus.  

2005

Neueröffnung des Globus an der Zürcher Bahnhofstrasse mit über 70 neuen Marken. 46 Millionen Franken werden in die Erneuerung der Erlebniswelten und der Haustechnik investiert.  

Neueröffnung des Globus an der Zürcher Bahnhofstrasse